Sprich mit deinem Freundeskreis, Geschäftspartner_innen und allen Menschen die Dich umgeben und verbreite die Idee von Freifunk. Alle können Freifunker_innen werden! Wir freuen uns über Unterstützung bei:

  • der Erweiterung des Freifunk-Netzwerks durch das Aufstellen neuer Freifunk-Router (siehe unten) oder
    durch das Bereitstellen interessanter Standorte für Freifunk-Router (z.B. Dächer).
  • der Entwicklung von Infomaterial, Bannern, Transparenten, T-Shirts, … was immer Dir Kreatives einfällt!
  • der Verbreitung der Idee auf Veranstaltungen, Barcamps und Kongressen.
  • dem Betreiben von Diensten für die Community und der Entwicklung von Webanwendungen.

Komm zum Freifunk-Treffen in den Krautspace oder frage auf der Mailingliste. Du kannst uns auch mit Spenden unterstützen.

Du möchtest einen Freifunk-Router aufstellen?

Starter-Kit

Wohnung, Geschäft, Café, Restaurant, Bar

participate_small
Du möchtest

  • Dich mit dem Freifunk-Netz in deiner Nachbarschaft verbinden.
  • Deinen Internet-Anschluss freigeben.
  • den ersten Freifunk-Router in deiner Umgebung aufstellen.

So kannst Du mitmachen

Besorge einen Freifunk-fähigen Router. Empfehlung: TL-WR841N oder TL-WR841ND.

Wenn Du Deinen Internet-Zugang freigeben möchtest, kannst Du einen Account für das Freifunk-VPN bekommen um vor Abmahnungen sicher zu sein.

Installiere und konfiguriere die Freifunk-Firmware.

Stelle den Router an einem geeigneten Ort auf (z.B. Fensterbank).

Level 2

Balkon, hohes Gebäude, öffentlicher Platz, Park, weitläufiges Gelände

participate_medium
Du möchtest

  • das Freifunk-Netz auf ein größeres Gebiet erweitern. Dazu eignen sich insbesondere höher gelegene Standorte (z.B. Balkone oder Dächer).
  • eine Verbindung zu einem weiter entfernten (bis ~5km) Freifunk-Router herstellen. Für stabile Verbindungen wird eine freie Sicht zum entfernten Router benötigt.

So kannst Du mitmachen

Besorge einen Freifunk-fähigen Outdoor-Router. Empfehlungen:

  • NanoStation M2 oder M2 loco (2.4 GHz)
  • NanoStation M5 oder M5 loco (5 GHz)

Backbone

Dach, Dachgeschoss, hohes Gebäude, öffentliches Gebäude, Rathaus, Kirchturm

participate_big
Du möchtest

das „Rückgrat“ des Freifunk-Netzes stärken, indem du stabile Richtfunk-Verbindungen zu weit entfernten Freifunk-Routern aufbaust (bis ~10km). Für stabile Verbindungen wird eine freie Sicht zum entfernten Router benötigt.

So kannst Du mitmachen

Besorge mehrere Freifunk-fähige Outdoor-Router für 5 GHz. Empfehlungen:

  • NanoStation M5 (bis ~5 km)
  • NanoBridge M5 (bis ~10 km)

Die neuen Verbindungen solltest du mit den Freifunker_innen planen, die die entfernten Router betreiben.

Weitere Informationen und Hinweise

Wo stehen schon Freifunk-Router?

Auf der Netzkarte, kannst Du unsere aktuellen Standorte sehen. Wenn es bei Dir noch keinen Freifunk-Router in der Nachbarschaft gibt, dann sei die oder der Erste!

Benötige ich einen Router für 2.4 GHz oder 5 GHz?

Damit sich ein Freifunk-Router mit einem anderen Freifunk-Router über WLAN verbinden kann, müssen beide Router im gleichen Frequenzband (2.4 GHz oder 5 GHz) arbeiten. Bitte vorher prüfen!

Können mehrere Freifunk-Router an einem Ort miteinander verbunden werden?

Mehrere Freifunk-Router können über ein Switch mit Netzwerk-Kabeln verbunden werden. Der im Starter-Kit empfohlene Router hat z.B. ein integriertes Switch.

 

 

 

cc-by-sa entliehen bei berlin.freifunk.net